03. Juli 2020, 14:02:53 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Kalender Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Schlaftrakt  (Gelesen 1295 mal)
Mätti
Condra-Mitglied
Draco
****
Beiträge: 2501



« am: 11. November 2010, 14:30:06 »

"Herr, ich habe versagt! Ich habe es nicht geschafft meine Aufgaben zu erfüllen!
Mutter Anda war rasend vor Wut. So sauer habe ich sie noch nie erlebt. Sie sagte, dass ich solange im Zimmer warten solle, bis sie mich holen kommt.
Oh mitleidige Mediatha, was kann ich nur tun? Ich wollte doch nur helfen.
Diese schmerzerfüllten Schreie ließen mich verrückt werden. Ich habe die Tür doch nur geöffnet um ihm etwas Wasser zu geben. Ich dachte die Ketten würden ihn binden.
Dieser Hass und diese bestialische Kraft in seinen Augen. Oh Aguatha steh mir bei!
Ich konnte ihm nicht im Weg stehen. Meine Angst war zu groß, ich bin nicht würdig mein Leben in den Dienst der Ewigen zu stellen.
Was wird nun geschehen? Ich habe das Leben eines....die Seele verdammt. Niemand wird sie jetzt mehr erlösen können."
Gespeichert

“Regardless of what I think about Islam or Wicca or any other religion, the fact is that it's a group of people. Every faith has its ceremonies. And since it's made up of people, every faith also has its assholes.”
Mätti
Condra-Mitglied
Draco
****
Beiträge: 2501



« Antworten #1 am: 30. November 2010, 20:14:55 »

Das schrille Knarzen der Tür lies den Jungen aus seinen dunklen Träumen erwachen. Müde und voller Angst blickte er zu der jungen Priesterin, die an der Schwälle stehen geblieben war.
"Komm Eusebius! Es ist Zeit zu gehen; Mutter Anda hat sich entschieden".
Langsam erhob Eusebius von seinem Bett. Stumme Tränen rannen aus den Winkeln seiner Augen.
Was hatte er getan? Wie konnte sein Leben eine solche Wendung genommen haben? Er wollte doch lediglich sein Leben in den Dienst des Ewigen stellen....
Gespeichert

“Regardless of what I think about Islam or Wicca or any other religion, the fact is that it's a group of people. Every faith has its ceremonies. And since it's made up of people, every faith also has its assholes.”
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Theme based on Diablo3 theme by Vaun.
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.102 Sekunden mit 18 Zugriffen.