09. Juli 2020, 08:47:48 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Kalender Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 ... 11 12 [13]
  Drucken  
Autor Thema: In den Gängen  (Gelesen 24913 mal)
Cindan
Meistermagier
***
Beiträge: 881


Erzi


« Antworten #180 am: 19. Oktober 2013, 10:29:01 »

"Ich gehe davon aus das ihr euch gut kennt. Aber wie gesagt, das sind Dinge die die Zeit klärt."

Cindan erhebt sich von der Bank.

"Wollen wir? Magistra Seroquell freut sich bestimmt dich zu sehen und sie hat mir einmal sehr geholfen. Sie ist sehr kompetent auf ihrem Gebiet."
Gespeichert

“Anfangen ist leicht, beharren ist Kunst.“
Mirus
Goblin
*
Beiträge: 24


« Antworten #181 am: 19. Oktober 2013, 23:30:56 »

"Natürlich", sagt der Maler, wirkt dabei jedoch noch immer ein wenig unsicher. Ein bisschen wie auch mancher gestandene Recke vor dem Besuch beim Medicus. "Gehen wird", ergänzt er, offenbar auch in Bekräftigug zu sich selbst.

Und so macht sich die bunt gemischte Schar weiter, auf zum Büro der Magistra Seroquell.
Gespeichert
Cindan
Meistermagier
***
Beiträge: 881


Erzi


« Antworten #182 am: 16. August 2014, 16:20:14 »

In tiefster Nacht drückt sich ein Schatten das Treppenhaus nach oben. Bis in die obersten Stockwerke der Akademie. Dort angekommen blickt sie an jede Türe, jeden Beschlag, als würde sie etwas suchen.

Schließlich blieb er etwas länger vor einer stehen und war sich nicht sicher einzutreten. Kurz blickt die Person in den Raum und schien enttäuscht von dem was er sah.

"Das war falsch..."


Eine Minute vergeht ehe er sich von der Türe.und dem Raum löst. Wieder das Teppenhaus zu seinem Ausgangspunkt nehmend.

Abrupt bleibt er stehen "43212... Völlig falsch 3IIE2. Das ist könnte stimmen. Ich hasse Rätsel... Falls du mir zu hörst und wirklich Besuch willst, ich hasse sie."

Damit verließ er das Treppenhaus in der dritten Etage, huschte durch die Gänge und blieb vor besagter Türe stehen. Auf dieser stand Eran Elendis.

Ein schnauben war zu hören. Dann ein klimpern von Kieseln.

"Diesmal muss ich sicher gehen. Elementum Video."

Einen Moment blickte er die Türe an und öffnete sie danach behutsam, nach Möglichkeit geräuschlos.
« Letzte Änderung: 18. August 2014, 16:49:42 von Cindan » Gespeichert

“Anfangen ist leicht, beharren ist Kunst.“
Fenya
Administrator
Draco
*****
Beiträge: 2682



WWW
« Antworten #183 am: 20. August 2014, 20:34:00 »

Cindan schaute vorsichtig in das Zimmer, als er hinter sich etwas hörte. Überrascht drehte er sich um, wo Magistra Dreher vor ihm stand...

"Mir schien doch, da etwas gehört zu haben... wenn ich mich recht entsinne heißen sie nicht Adeptus Elendis, oder? Und, wenn ich mich recht entsinne, sollte Schülerstreiche nicht elementarer - wenn überhaupt nur profaner Natur sein..."

streng blickte ihn die Magistra an...
Gespeichert

Oh schau mal, ein neuer Drohbrief... nur für mich - wie lieb!<br /><br />Neo über die Haus-Luft-Mädels:<br />Wir sind die Girlies!<br />wir könnten die high school cheerleader sein!<br />und der Quaterbeck mit dem du zusammen bist ist Darian
Cindan
Meistermagier
***
Beiträge: 881


Erzi


« Antworten #184 am: 21. August 2014, 08:50:48 »

Cindan drehte sich um und schloss die Türe hinter sich.

"Frau Magistra, dies wird kein Schülerstreich. Spüren Sie das? Ich dachte ich bin dem Poltergeist auf der Spur und ich wollte ihn nicht aus den Augen lassen, um Hilfe  zu holen. Da, dachte ich mir ich löse einfach den Alarm aus.

Er blickte zu Boden, seine Stimme wurde traurig.

"Ich bin die Nacht wach geworden und hab es gespürt und das letzte mal sind beinahe drei Schülerinnen ertrunken. Ich hatte Angs so etwas könnte sich wiederholen. Es tut mir leid."

Sein Blick richtet sich wieder auf und spiegelte echte Sorge in den Augen.
Gespeichert

“Anfangen ist leicht, beharren ist Kunst.“
Fenya
Administrator
Draco
*****
Beiträge: 2682



WWW
« Antworten #185 am: 21. August 2014, 10:40:05 »

Magistra Dreher seufzt "Meint ihr nicht, deshalb ist es an den Magistern sich um die Sicherheit zu sorgen? Meint ihr nicht, wir hätten nicht Schritte eingeleitet?"

Die Frau schüttelt den Kopf "Wir spüren derzeit mehr in diesen Hallen als Euch bewusst ist. Und das ist auch gut so. Und nun, ab mit Euch ins Bett, damit ihr Morgen fit für den Frühsport seid, oder wollt ihr den Schülersprecher nachts... besuchen... das wären Gerüchte... wisst ihr..." sie legt den Kopf schief und schaut Cindan drohend an "Und das wollt ihr sicher nicht?"
Gespeichert

Oh schau mal, ein neuer Drohbrief... nur für mich - wie lieb!<br /><br />Neo über die Haus-Luft-Mädels:<br />Wir sind die Girlies!<br />wir könnten die high school cheerleader sein!<br />und der Quaterbeck mit dem du zusammen bist ist Darian
Cindan
Meistermagier
***
Beiträge: 881


Erzi


« Antworten #186 am: 21. August 2014, 17:39:22 »

"Nein, Magistra, das will ich nicht. Das wäre ja fast so schlimm,  wie als würde man Sie und mich auf dem Gang, Nachts erwischen. Ich könnte nie wieder in einen Ihrer Kurse gehen."

Er nickt ihr freundlich zu.

"Wenn Sie es auch spüren, dann kann ich ja wirklich beruhigt schlafen. Eine gute Nacht Magistra."

Gespeichert

“Anfangen ist leicht, beharren ist Kunst.“
Magister Töpfer
Ork
*
Beiträge: 52



« Antworten #187 am: 20. April 2015, 14:11:14 »

Zwar reichen die warmen Sonnenstrahlen noch nicht aus, um das alte Gebäude der Akademie mit seinen dickken Mauern zu erwärmen, doch scheint zumindest der alte Magister für sich beschlossen haben den Frühling zu beginnen. Er streift mit einer Gruppe drittklässer über die Breiten Korridore. Jeder von Ihnen hat verschiedenstes Putzwerkzeug in der Hand und alle schnattern fröhlich durcheinander.

"Frühjahrsputz!" Ruft der Magister fröhlich durch die Gänge und grinst den vorbeieilenden Schülern freundlich zu. Hinter ihm bleiben die Dittklässler immer wieder stehen, stauben Bilder ab oder wischen mit Eimern frischen Wassers über ein Fenstersims. Hinten an folgt ein kleiner Bursche mit einem viel zu großem Besen der den Staub aus dem Korridor fegt.

"Es ist Zeit, die Müdigkeit des Winters hinter sich zu lassen und dem neuem Jahr zu begegnen." Beherzt greift er sich einen Lappen und beginnt den Rahmen eines der Nahnen Bilder zu reineigen

Gespeichert
Lhaya
Condra-Mitglied
Mesiter
****
Beiträge: 1323



« Antworten #188 am: 26. November 2017, 00:35:50 »

Es ist noch sehr früh, an diesem Sonntagmorgen, als Lhaya mit einem vollen Korb die Gänge zur Küche hinab schleicht. Die Akademie wirkt fast wie ausgestorben, sähe man draußen im Dunkeln nicht die Gardisten vor dem Haupttor stehen. Als Lhaya die Küche betritt, ist Tessa bereits dort. „Du siehst ja richtig wach aus!“ Tessa wirkt förmlich erstaunt. „Und meine Küchenhelfer beschweren sich immer, dass sie schon um vier hier sein müssen. Wo die Grundzutaten sind, weißt du ja. Ich fange in der Zeit mit dem Frühstück an. Hast du die Zitronen bekommen?“ Lhaya lächelt die Köchin nur an und deckt das Tuch auf, das den Korb bislang bedeckt hielt.
Nach kaum einer halben Stunde riecht es in den Gängen rund um die Küche nach Gebäck und Zitronen. Wer nah genug ist, könnte sogar das leise Singen einer hellen Frauenstimme und Worte wie "Wind" und "Segel" wahrnehmen.
Gespeichert

Ich bin klein, ich darf das!
Seiten: 1 ... 11 12 [13]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Theme based on Diablo3 theme by Vaun.
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.231 Sekunden mit 20 Zugriffen.