03. Juli 2022, 04:34:53 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Kalender Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2 3 4
  Drucken  
Autor Thema: Ein Besuch bei Furkas  (Gelesen 6375 mal)
Hagen
Condra-Mitglied
Troll
**
Beiträge: 131


« am: 12. September 2016, 13:06:03 »

Es war früh am Morgen als Hagen sich aufmachte zum Truppenpriester der Falken...er hatte eine Sonderbare Nacht hinter sich....und so traf es sich ganz gut das er noch Wach war und seine Weg zu Vorkas antreten konnte.

Er war erst einmal bei Ihm gewesen seit er in Silbertor seinen Dienst angetreten hat, aber er mochte Ihn, auch wenn er auch so nebulös redete wie anscheinend alle Priester...., aber ein Versuch war es alle mal Wert.

Die Wege waren fast Menschen leer, hier und da mal ein Betrunkener oder ein Bote der durch die Straßen ging.

Als er bei Furkas angekommen war wartete er noch ein bisschen, schließlich wollte er den Ehrwürdigen Vater nicht Wecken.... Er nutzte einfach die Zeit um seine Gedanken zu Ordnen, die letzte Zeit war sehr verwirrend gewesen.

Er kannte vom Glauben nicht sehr viel, und das wollte er jetzt ändern. Er klopfte an seiner Tür......

« Letzte Änderung: 13. September 2016, 20:00:47 von Bersercian » Gespeichert

Zehn sind zwo mehr!
Mätti
Condra-Mitglied
Draco
****
Beiträge: 2501



« Antworten #1 am: 13. September 2016, 15:09:17 »

Die Tür zum kleinen Schrein in den Katakomben Silbertors wird langsam geöffnet. Die freundliche Miene des Priesters verfinstert sich ein wenig, als Furkas Hagen erkennt.

"Die Schwestern mit dir. Was willst du Hagen?"

Abwartend bleibt Furkas in der Tür stehen.
Gespeichert

“Regardless of what I think about Islam or Wicca or any other religion, the fact is that it's a group of people. Every faith has its ceremonies. And since it's made up of people, every faith also has its assholes.”
Hagen
Condra-Mitglied
Troll
**
Beiträge: 131


« Antworten #2 am: 13. September 2016, 15:54:57 »

" Ich wollte Euch sprechen wenn es möglich ist?" er wartete ein bisschen "ich möchte mehr über den Glauben lernen."

Er schaute dem Priester an und wartete...

« Letzte Änderung: 13. September 2016, 20:01:12 von Bersercian » Gespeichert

Zehn sind zwo mehr!
Hagen
Condra-Mitglied
Troll
**
Beiträge: 131


« Antworten #3 am: 20. Januar 2017, 22:11:22 »

Die Sonne ging langsam unter, Schnee knirschte unter Hagens Stiefeln und sein Atem zog kleine Dampfwolken durch die Luft. Es war schon einige Zeit her das er diesen Weg gegangen war. Nur dieses mal war etwas anders in Ihm, er war sich dieses mal Sicher das Furkas ihm helfen konnte. Bei den Gedanken an ein Interessantes Gespräch mit Furkas freute er sich.

Bevor er jedoch zu Furkas ging nutzte er die Chance und trat noch einmal kurz aus, 'wer weiß wie lange das Gespräch wohl dauert' dachte er sich.

Als er durch die Katakomben schreitet schießem Ihm noch einmal ein paar Bilder durch den Kopf. Seine Gedanken zu ordenen war in letzter Zeit nicht mehr so einfach wie früher. Auf dem Weg durch die Katakomben kommen zwei junge Burschen an Hagen vorbei und rempeln ihn ziemlich feste an und bringen ihn leicht ins Straucheln, als er sich umdreht und Sie eigentlich zur Rede stellen will, entscheidet er sich anders 'Was soll 's? Die beiden sind es jetzt nicht wert einen Streit anzufangen' und wieder sind seine Gedanken bei den Bildern die er eben noch so klar im Kopf hatte.

An der Tür wohinter er Furkas vermutete angekommen, kommt ihm ein kurzer Zweifel ob er Furkas damit wirklich belästigen wollte? Aber wenn er mehr wissen wollte hatte er kaum andere Möglichkeiten...also klopfte er an....,


Gespeichert

Zehn sind zwo mehr!
Mätti
Condra-Mitglied
Draco
****
Beiträge: 2501



« Antworten #4 am: 22. Januar 2017, 20:02:28 »

Sichtlich müde öffnet Furkas die Tür. Seine Augen sind verquollen und die Nase stark gerötet. Mit einem leisen "Hagen" bitte er den Falken in sein Studierzimmer. Drinnen erfüllt ein stark dampfender Teepot den Raum mit einem intensiven Kräuterduft. Leichte Nebelschwaden kondensieren an der Gewölbedecke.
Ohne weitere Worte weißt Furkas Hagen einen Platz zu, gießt einen Becher Tee ein, ergänzt einen zähen Kleks Honig. Dann lässt er sich schwerfällig auf seinen Stuhl nieder, schlägt eine dicke Decke über seine Beine und mustert den jungen Mann.
"Schön dass du da bist. Was führt dich hierher?"
Gespeichert

“Regardless of what I think about Islam or Wicca or any other religion, the fact is that it's a group of people. Every faith has its ceremonies. And since it's made up of people, every faith also has its assholes.”
Hagen
Condra-Mitglied
Troll
**
Beiträge: 131


« Antworten #5 am: 22. Januar 2017, 23:04:27 »

Der Durft von gesüßten Tee weckt in Hagen Erinnerungen an eine längst vergangene Zeit, und das Gefühl von Heimat steigt in ihm auf. Furkas sieht so aus als könnte er ehr Ruhe gebrauchen statt einem Mann der ihn wieder nur mit Fragen löchern möchte:" Ich hoffe ich störe Euch nicht Furkas, wenn ihr Ruhe braucht kann ich auch gerne ein andermal wieder kommen,....aber wenn Ihr euch Fit genug fühlt würde ich gerne ein paar Sachen mit Euch besprechen". Hagen hält kurz inne um Furkas reaktion abzuwarten, dieser macht nicht die Anstalten Ihn heraus zu bitten.

"Als ich beim letzten mal bei Euch war habe ich Euch nach der Taufe gefragt, und Ihr sagtet es sei meine Entscheidung, und nur meine ob ich es will," abermals guckte er auf die Reaktion des Priesters " und die Sache ist die, ich möchte getauft werden, es ist mir ein sehr großes Anliegen geworden. Ich habe das Gefühl das der wahre Glaube in mir drin mich verändert hat, das Gefühl das ich im Glauben eine Antwort gefunden habe nach der ich lange Gesucht habe." Er schaute auf den dampfenden Pott auf dem Tisch, überlegte kurz, und schaute Furkas wieder an. " Ich habe damals auch gesagt das ich von Euch getauft werden möchte, und wollte Fragen ob Ihr es machen würdet? Und wenn ja ob Ihr mir dann vielleicht den Ablauf einer Taufe erklären könntet?" Abwartend schaute Hagen Furkas an.
Gespeichert

Zehn sind zwo mehr!
Mätti
Condra-Mitglied
Draco
****
Beiträge: 2501



« Antworten #6 am: 24. Januar 2017, 15:25:37 »

Ein leichtes Grinsen stellt sich auf Furkas Gesicht ein während er seinen Tee trinkt. Dann legt er die Decke beiseite, steht auf und geht zu einem Regal, in dem wild durcheinander verschiedenste Dinge liegen. Er greift zielstrebig ein weißes Stoffbündel und trägt es zu Hagen. Mit den Worten "gute Entscheidung" drückt er Hagen das Bündel in die Hand.
"Willst du diesen Weg alleine gehen? Oder gibt es Personen die du während der Vorbereitung bei dir haben möchtest?"
Gespeichert

“Regardless of what I think about Islam or Wicca or any other religion, the fact is that it's a group of people. Every faith has its ceremonies. And since it's made up of people, every faith also has its assholes.”
Hagen
Condra-Mitglied
Troll
**
Beiträge: 131


« Antworten #7 am: 24. Januar 2017, 17:55:28 »

Hagen hatte wirklich keine Ahnung was auf ihn zukommt. Etwas irritiert schaute er Furkas an:" Müssten die Menschen die mich begleiten sollen selbst getauft sein? Oder ist es egal?... Ich habe leider keine Ahnung was bei der Vorbereitung passiert, und auch über die Taufe selber weiß ich noch lange nicht alles". Irgendwie war es ihm leicht peinlich, aber er war ja genau wegen dieser Fragen hier.
Gespeichert

Zehn sind zwo mehr!
Mätti
Condra-Mitglied
Draco
****
Beiträge: 2501



« Antworten #8 am: 24. Januar 2017, 20:28:30 »

Langsam lässt Furkas sich wieder in seinen Stuhl fallen, deckt sich zu und schaut Hagen an.
Du bekommst von mir eine Aufgabe, die du erfüllen kannst, wenn du dich dazu bereit fühlst. Und zwar sollst du von hier zum Dunkelsee pilgern, begleitet von deinen Freunden oder alleine. Nimm auf diesem Weg nichts mit außer dem Gewand das ich dir gerade gegeben habe. Keine Waffen, kein Essen, einfach nichts. Nur dich und was du auf dem Weg finden wirst.
Und wenn du am Dunkelsee angekommen bist, werde ich dich erwarten. Und wir werden sehen, ob du dann immer noch bei deiner Entscheidung bist. Das ist alles. Nicht mehr, aber vor allem nicht weniger."
Gespeichert

“Regardless of what I think about Islam or Wicca or any other religion, the fact is that it's a group of people. Every faith has its ceremonies. And since it's made up of people, every faith also has its assholes.”
Hagen
Condra-Mitglied
Troll
**
Beiträge: 131


« Antworten #9 am: 27. Januar 2017, 16:15:13 »

"Irgendwie klingt es gerade zu einfach, aber wenn es so ist dann werde ich es gerne machen, jede Reise soll einen ja weiterbringen." Hagen lächelte bei dem Gedanken bald getauft zu werden. "Aber vorher müsste ich noch ein paar Kleinigkeiten erledigen, so lange mir dieses noch im Kopf umher schwirren, so lange kann ich mich nicht auf meinen Weg konzentrieren.... Ich hoffe das ist okay wenn wir noch ein paar Tage damit warten?" Erwartungsvoll sah er den Priester an.
Gespeichert

Zehn sind zwo mehr!
Mätti
Condra-Mitglied
Draco
****
Beiträge: 2501



« Antworten #10 am: 27. Januar 2017, 20:20:43 »

"Hagen, du kannst so lange warten wie du möchtest. Einen Tag oder ein Jahrzehnt. Es ist deine Seele. Nicht meine, oder die irgendeines Priesters.
Sag mir Bescheid, wenn ich dir noch weiterhelfen kann. Und sag mir wenn es losgeht. Dann werde ich dich beim Vogt vom Dienst freistellen. Schließlich sollst du dich vollständig auf deine Reise konzentrieren können.
Und vielleicht findest du unter deinen Kameraden noch die ein oder andere Person, die dich begleiten will und das gleiche Ziel wie du hat."
Gespeichert

“Regardless of what I think about Islam or Wicca or any other religion, the fact is that it's a group of people. Every faith has its ceremonies. And since it's made up of people, every faith also has its assholes.”
Hagen
Condra-Mitglied
Troll
**
Beiträge: 131


« Antworten #11 am: 30. Januar 2017, 16:35:17 »

"Danke, ich werde gucken ob sich mit jemand anschließen will, aber Sie müssen es selber wollen und sich nicht gezwugen fühlen."

Langsam erhob sich Hagen,"Und nochmal vielen Dank, wir werden uns bald wieder sehen." Er ging zur Tür und verlies die Kammer des Priesters.
Gespeichert

Zehn sind zwo mehr!
Mätti
Condra-Mitglied
Draco
****
Beiträge: 2501



« Antworten #12 am: 31. Januar 2017, 17:55:42 »

"Gerne. Und mach`s gut Hagen!"
Gespeichert

“Regardless of what I think about Islam or Wicca or any other religion, the fact is that it's a group of people. Every faith has its ceremonies. And since it's made up of people, every faith also has its assholes.”
Mätti
Condra-Mitglied
Draco
****
Beiträge: 2501



« Antworten #13 am: 13. April 2017, 18:38:00 »

Gelangweilt sitzt Furkas in der Schreibstube der Silbertorer Kapelle. Eine Flasche Wein hat er bereits zur Hälfte geleert. Die Predigt für die morgige Messe liegt auf seinem Tisch. Die Reliquien stehen poliert im Regal. Der Stapel für die Korrespondenz mit dem Haupttempel in leer. Und selbst die Spenden für Quellaugen sind bereits registriert und verpackt.
Gespeichert

“Regardless of what I think about Islam or Wicca or any other religion, the fact is that it's a group of people. Every faith has its ceremonies. And since it's made up of people, every faith also has its assholes.”
Lara
Condra-Mitglied
Deppenmagier
***
Beiträge: 671



« Antworten #14 am: 14. April 2017, 09:21:53 »

Sam ist nervös. Sie drückt Hagens Hand feste, als sie schließlich vor einer Tür stehen bleiben.
Gespeichert

Stau is nur hinten blöd, vorne gehts!
Seiten: [1] 2 3 4
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Theme based on Diablo3 theme by Vaun.
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.122 Sekunden mit 18 Zugriffen.