06. Juli 2020, 04:25:44 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Kalender Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 ... 9 10 [11] 12
  Drucken  
Autor Thema: Im Speisesaal  (Gelesen 27438 mal)
Belaravon
Condra-Mitglied
Draco
****
Beiträge: 2539


« Antworten #150 am: 20. Oktober 2014, 08:10:15 »

*Trotz seiner massigen Gestalt schienen die Anwesenden Bok erst zu bemerken als er sich direkt an den Tisch setzte. In den vergangen Wochen war er kaum bei den anderen Schülern gewesen und auch nun schien ihm nicht nach vielen Gesprächen zu sein, denn er legte ein großes Buch vo sich auf den Tisch und klappte dieses auf. Zum Vorschein kam eine halb beschriebene Seite und ein Kohlenstift. Mit ruhiger Hand began Brok seine Notizen fortzusetzen, während er weiter auf das Blatt schrieb*
Gespeichert

Nutze die Talente die Du hast. Die Wälder wären sehr still wenn nur die begabtesten Vögel sängen.<br />*Henry van Dyke
Marika
Condra-Mitglied
Knappe
**
Beiträge: 322



WWW
« Antworten #151 am: 20. Oktober 2014, 17:51:19 »

Etwas müde  geht Marika mit ihrem Essen durch die Halle. Auf der suche nach einem freien Platz lässt sie ihren Blick durch die Halle streifen bis er an Cindan hängen bleibt, der sie zu sich an den Tisch winkt. Gähnend steuert sie auf einen freien Platz am Tisch zu und setzt sich mit einem muffeligen "Hallo" dazu.
« Letzte Änderung: 22. Oktober 2014, 13:40:05 von Marika » Gespeichert

Wer Kämpft kann verlieren, wer nicht Kämpft hat schon verloren.

Ich nutze Millionen teures Equipment um im Wald nach Tupperdosen zu suchen und welche Hobbys habt ihr?
Cindan
Meistermagier
***
Beiträge: 881


Erzi


« Antworten #152 am: 21. Oktober 2014, 11:34:13 »

"Morgen." sagte Cindan ruhig und schaute auf sein Mittagessen. Er grinste schief.

"Ich nehme an, du schläfst auch schlecht?"

Lustlos pickerte er eine gekochte Möhre auf und blickte gen Marika. Dann schwenkte er den Blick zu den anderen.
Man könnte meinen es ist Prüfungszeit, so ausgelaugt und müde blickte der eine oder andere drein.
Gespeichert

“Anfangen ist leicht, beharren ist Kunst.“
Lillithienne Tasartir
Condra-Mitglied
Feldherr
***
Beiträge: 627


Ab imo pectore


« Antworten #153 am: 21. Oktober 2014, 11:45:51 »

Still beobachtete Nuri, wie die anderen Scolaren sich dazu gesellten, zog die Stirn leicht kraus bei dem ein oder anderen Kommentar oder Blick zum Schlaf und lächelte erneut auf den Gruß der nahenden.
"Ich weiß nicht, ob ich schlecht träume oder wache... Aber ich höre Stimmen... die miteinander sprechen, als säßen sie in meinem Zimmer, obwohl ich allein bin." - Ratlos schaut sie die anderen an.
Gespeichert

Jeder Schritt ist gefährlich. Er könnte der Anfang zu einem neuen Tanz sein {Stanislav Jercy Lec}
*
Lass nicht zu, daß du jemandem begegnest, der nicht nach der Begegnung mit dir glücklicher ist {Mutter Theresa}
Cindan
Meistermagier
***
Beiträge: 881


Erzi


« Antworten #154 am: 21. Oktober 2014, 13:41:40 »

"Was erzählen Sie denn? Also kann man etwas verstehen?" er runzelt die Stirn, sich an seinen Traum erinnernd.

"Ich für meinen Teil muss in letzter Zeit öfter zurück an Mirus denken. Denkt ihr, dass es doch noch nicht vorbei war? Ich meine nachdem wir das Bild zerstört haben wurde es verhältnismäßig ruhig."
Gespeichert

“Anfangen ist leicht, beharren ist Kunst.“
Lillithienne Tasartir
Condra-Mitglied
Feldherr
***
Beiträge: 627


Ab imo pectore


« Antworten #155 am: 21. Oktober 2014, 22:05:26 »

Nuri scheint kurz in sich zu gehen...
"Ich glaube tatsächlich, dass Ceugant selbst fort ist, seit ich diese Stimme in den Fluren vernommen habe, kurz vor dem Tanzball... Das er sich verabschiedet hat und es ihm gut geht, - wohin auch immer er ist."
Dann ist sie wieder voll da:
"Und die Stimmen, oh ja, ich konnte sie sehr gut verstehen, es waren drei die sich unterhielten. Über die Akademie, dass sie - "
Nuri hielt kurz inne
" Naja, auf uns warten oder mit uns rechnen...? Das eine von Ihnen irgendwohin gengangen ist, wo es scheinbar gefährlich für sie war...? Sie sprachen darüber, dass wir uns eingemischt haben, als wir den Maler gesucht haben? Sie sprachen recht schnell, so vieles... Das die Magister zu unserem Schutz da sind, nicht sie. Sie sind für etwas größeres Verantwortlich... Magie.
Namen haben sie auch genannt. Einige Schüler, und von einem Nisse? Einer Ranis? Irgendwie sowas
..."
Nachdem Nuri immer schneller geworden ist stutzt sie nun, schaut Cindan kurz nachdenklich an und spricht dann wieder etwas ruhiger weiter:
"Ich will später auf jeden Fall noch zur Prytana gehen, mit ihr darüber zu sprechen. Ich glaube es ist sehr wichtig und hoffe, dass sie versteht was vor sich geht und es mir vielleicht sogar erklären kann. Und das wir etwas tun können... tun müssen..."
Gespeichert

Jeder Schritt ist gefährlich. Er könnte der Anfang zu einem neuen Tanz sein {Stanislav Jercy Lec}
*
Lass nicht zu, daß du jemandem begegnest, der nicht nach der Begegnung mit dir glücklicher ist {Mutter Theresa}
Marika
Condra-Mitglied
Knappe
**
Beiträge: 322



WWW
« Antworten #156 am: 25. Oktober 2014, 16:23:13 »

Marika wartet bis Nuri ausgesprochen hatte. „Also bei mir sind es ebenfalls drei Stimmen die sich unterhalten. Es geht auch um die Akademie. ‚Sie’ – und ich weiß nicht genau wer das ist - sind wohl die Beschützer aber können auch das Ende der ACHT bringen und dann waren da noch was mit sechs Schlüsseln und Beschützern und Aufgaben. Lass mich noch mal nachdenken… Worum geht es in deinem Traum Cindan?“
Gespeichert

Wer Kämpft kann verlieren, wer nicht Kämpft hat schon verloren.

Ich nutze Millionen teures Equipment um im Wald nach Tupperdosen zu suchen und welche Hobbys habt ihr?
Cindan
Meistermagier
***
Beiträge: 881


Erzi


« Antworten #157 am: 26. Oktober 2014, 08:45:22 »

Cindan blickt von seiner Möhre auf, denn er hatte bisher nur zugehört und versucht sich ein Gesamtbild daraus zu reimen.

"Ziemlich ähnlich... Etwas von sechs Wächtern, die nach der Erschaffung zu stark waren um sie zu zerstören. Die Beschützen und Behüten und dessen Aufgabe die Magie an sich ist. Jeder hat eine eigene Kraft und Aufgabe."

Er stockt kurz.

"Denkt ihr Ceugant war so einer, von denen? Dann hätten wir etwas total schreckliches gemacht."
Er wurde nervöser.
"Stellt euch vor, er hat nicht nur gutes und schönes gemalt, sondern auch verdorbenes, aus dem Gleichgewicht geratenes und verbotenes. Das wäre nun alles wieder frei, oder?"
Gespeichert

“Anfangen ist leicht, beharren ist Kunst.“
Lillithienne Tasartir
Condra-Mitglied
Feldherr
***
Beiträge: 627


Ab imo pectore


« Antworten #158 am: 28. Oktober 2014, 00:04:22 »

"Wer sie leitet, führt das Schicksal. Und es gilt zu beweisen, es Wert zu sein."
Sie schaute die beiden an. "Ja, auch was ihr sagt, habe ich gehört. Und ja, Ceugant ...
Als ich mit ihm sprach, in diesem Raum in seinem Bild, da hatte er nie schreckliches gemalt, nur konnte er nicht aufhören zu malen obwohl ihm irgendwann dämmerte, dass er seinen Motiven das Leben nahm, wenn er sie auf Leinwand band...  Möglicherweise passt das zusammen. Ich weiß nicht. Die anderen die mit mir dort waren haben ihn dafür verurteilt. Ich vermute aber, ich könnte auch nicht einfach aufhören zu atmen, wenn ich wüßte ich schade jemanden damit. So muss er sich gefühlt haben. Das war seine Schuld, seine Zerstörungskraft, und er schämte sich ihrer und bereute obwohl er keine endgültige Kontrolle über sie zu haben schien.

Aber was meinst du mit schrecklich, Cindan? Das wir ihn zurück gelassen haben, als er mir sagte, es ginge nicht anders? Ich hätte ihn lieber mit hinaus geholt. Vielleicht hat er es ja nicht geschafft, diese Schatten zu besiegen oder endgültig fort zu schliessen... Oder meinst du, dass wir ins Bild getreten sind?
Das wir den verlorenen Teil von ihm nicht weiter rat- und rastlos haben hier umher irren lassen; - ich glaube nach wie vor, dass das richtig war."
Gespeichert

Jeder Schritt ist gefährlich. Er könnte der Anfang zu einem neuen Tanz sein {Stanislav Jercy Lec}
*
Lass nicht zu, daß du jemandem begegnest, der nicht nach der Begegnung mit dir glücklicher ist {Mutter Theresa}
Cindan
Meistermagier
***
Beiträge: 881


Erzi


« Antworten #159 am: 28. Oktober 2014, 20:41:01 »

"Hm." entgegnet der Adept nur kurz.

"Ich meine vielmehr das er mehr als nur seine Dunkle Seite gemalt und gebannt haben könnte. Eran beschrieb einige skurrile Bilder die man auf zwei Seiten aufhängen konnte. Entweder es war etwas dürres, faules oder etwas blühend schönes. Ich denke das er auch die eine oder andere gute Tat damit vollbracht hat."

Er nahm einen bisschen von seinem Essen, kaute und schluckte.

"Er konnte doch Verbrecher, Ungleichgewichte oder Störungen in den Kraftlinien einfach malen, um Sie zu verschließen.... aber wenn es so war, dann sollten diese Dinge nun frei kommen. Bei Menschen dessen Lebzeit verwirkt war, äußerte sich dies mit den Geistern, die wir gesehen haben. Aber andere Dinge bleiben."
Gespeichert

“Anfangen ist leicht, beharren ist Kunst.“
DKW
Administrator
Großmeistermagier
*****
Beiträge: 984


Remember: KING KONG died for your sins


« Antworten #160 am: 29. Oktober 2014, 20:27:09 »

Es herrscht ein emsiges treiben im Speisesaal, vor allem im Eingangsbereich. Jarrik Harteibe erscheint in der Tür und schaut sich suchend um. Sein Blick bleibt auf Cindan hängen und er bewegt sich direkt auf die Gruppe Scolarii zu.

"Adeptus Tannenhäuser. Guten Morgen, verzeiht wenn ich störe, dürfte ich mich eventuell dazu setzen?" Jarrik schaut sich am Tisch um, wer noch so da sitzt.

"Ah, gut. Ich wollte mich mit euch noch einmal über den Ceugant-Vorfall unterhalten, wenn es denn jetzt gerade recht ist!?" Freundlich aber bestimmt setzt der Sucher sich an den Tisch, noch bevor er eine Antwort bekommen hat.
Gespeichert

"Mätti, das war eine verletzend klare Ansage!" Björn als NSC auf dem "Spuren im Schnee"
Cindan
Meistermagier
***
Beiträge: 881


Erzi


« Antworten #161 am: 30. Oktober 2014, 11:19:44 »

Cindan blickte den Sucher an.  Sein Blick barg ein lächeln.

"Es scheint keine Zufälle zu geben. Darüber reden wir auch grade."

Gespeichert

“Anfangen ist leicht, beharren ist Kunst.“
DKW
Administrator
Großmeistermagier
*****
Beiträge: 984


Remember: KING KONG died for your sins


« Antworten #162 am: 30. Oktober 2014, 17:53:02 »

"Nun ja, das klingt immer so dramatisch. Ich denke, wenn ihr unter einem Torbogen hindurch reitet und ein Vogel euch auf den Kopf kackt, dann kann man das schon getrost als Zufall ansehen." Der Sucher grinst. Hatte Jarrik versucht einen Witz zu machen? Man ist sich unsicher...

"Jedenfalls scheint es mir in diesem Zusammenhang zumindest aber tatsächlich kein Zufall zu sein. Darf ich fragen, was euch dazu bringt euch ausgerechnet jetzt darüber zu unterhalten?"
Gespeichert

"Mätti, das war eine verletzend klare Ansage!" Björn als NSC auf dem "Spuren im Schnee"
Cindan
Meistermagier
***
Beiträge: 881


Erzi


« Antworten #163 am: 30. Oktober 2014, 20:42:53 »

"Eigentlich haben wir angefangen mit dem das wir über unsere Träume geredet haben. Doch ich Träume auch von Ceugant und habe eben in die Runde gefragt, ob das was Ceugant in die Bilder gebannt hat, immer nur gute und schöne Sachen waren. Vielleicht, und das ist mehr als nur eine Theorie, hat er auch Ungleichgewichte, Anderwelter oder Personen gemalt, die nicht gut waren. Die Frage ist nur, ob wenn seine Magie nun schwindet, ob die Bilder frei kommen."

Wiedermal unterbricht der Adept seine Ausführung um etwas zu essen.

"Wir könnten ohne es zu wissen, in einem Gefängnis einer ganz besonderen Art, die Türe offen stehen lassen haben."
Gespeichert

“Anfangen ist leicht, beharren ist Kunst.“
DKW
Administrator
Großmeistermagier
*****
Beiträge: 984


Remember: KING KONG died for your sins


« Antworten #164 am: 31. Oktober 2014, 00:31:48 »

"Träume, hmm?" Der Sucher legt die Stirn in Falten und scheint einen Moment in sich zu gehen. Dann fügt er hinzu:

"Ich nehme nicht zufällig an, dass sie von den Bewahrern, von den Dingen, die beschützen und zerstören und der Zukunft der Akademie handelten?" Schweigen breitet sich am Tisch aus.

"Zuweilen mag man annehmen, dass Träume ansteckend seien, nicht wahr? Und just wie es der Zufall will," wobei Jarriks Betonung mehr als deutlich macht, dass er das Folgende für so ziemlich alles, nur keinen Zufall hält, "wurde ich genau jetzt von jemandem kontaktiert. Und eingeladen sie zu besuchen. Und ihr auch..." Harteibe lässt seine letzten Worte wie eine Aufforderung klingen.
Gespeichert

"Mätti, das war eine verletzend klare Ansage!" Björn als NSC auf dem "Spuren im Schnee"
Seiten: 1 ... 9 10 [11] 12
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Theme based on Diablo3 theme by Vaun.
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.311 Sekunden mit 18 Zugriffen.