06. Juli 2020, 02:23:11 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Kalender Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 12
  Drucken  
Autor Thema: Im Speisesaal  (Gelesen 27437 mal)
Dara
Gast
« Antworten #15 am: 11. Januar 2004, 13:05:05 »

*Dara nimmt Platz*

"Die Magistra hat mich aufgenommen!!!   Lächelnd
Naja, nicht wirklich. Erst mal muss ich lernen, eine Schülerin zu werden und eine Prüfung dafür machen. Sie hat mich ermahnt, ordentlich dafür zu üben. Und wenn ich die bestehe, dann darf ich hier lernen.
Und sie hat gesagt, dass ich eine Affi..., Affi..., Affinity für Feuer habe.
Das tut mir sehr leid. Aber ich werde versuchen, eine Affini-dings für Wasser oder Luft zu kriegen. Das kann ja nicht so schwer sein. Und ich habe das hier für Euch"

* Hält den Zettel hoch, gibt ihn aber noch nicht rüber. *

"Das soll ich besorgen, hat Magister Odenthal gesagt. Ohne diese Sachen darf ich hier nicht anfangen."

*Sie schlägt de Augen nieder und blickt ihn dann schief an (- so wie jede Tochter ihren Vater überredet, die Kohle rüberzuschieben) ... *

"Würdet ihr mir vielleicht das Geld dafür ... leihen...? Ich hab doch nichts. Irgendwie werde ich es schon zurückzahlen ..."

*Blinzel, klimper*
Und jetzt reicht sie ihm auch den Zettel.
Gespeichert
Thalon
Gast
« Antworten #16 am: 11. Januar 2004, 13:14:22 »

"An Eurer Affinität lässt sich wohl nichts ändern. Wenn die Magistra das sagt, dann wird es auch wohl so sein. Sie weiß mehr über diese Sachen als ich. Dann ist es wohl so, dass ihr ins Haus Feuer geht.
Dann wollen wir mal sehen, was ihr alles für eure Aufnahme braucht. "

*Schaut auf den Zettel und beginnt ihn zu lesen*
Gespeichert
Thalon
Gast
« Antworten #17 am: 12. Januar 2004, 16:37:26 »

*Zumindest versucht er es!*
"Du hast noch keinen Blick auf diese Liste geworfen, oder Dara?"
*Er hällt die Liste hoch und zeigt sie ihr!*
"Also ich kann kein Wort davon lesen. Entweder sie ist auf magische Weise verschlüsselt. Dann musst du selber rausfinden was damit ist. Oder sie ist auf normalen Wege verschlüsselt wurden. Dann besteht die möglichkeit das ich dir helfen kann, wenn es von der Akadamie erlaubt ist.
Das solltest du vielleicht als erstes herrausfinden!"
Gespeichert
Anonymous
Gast
« Antworten #18 am: 12. Januar 2004, 19:49:51 »

"Natürlich habe ich den Brief nicht gelesen!
Ich bin doch nicht neugierig!!!

Hmm ... also wenn er magisch veschlüsselt ist, dann kann ich das auch nicht lesen, schließlich will ich ja Magie lernen.
Wenn ich schon magische Schriften entziffern könnte, dann hätte ihr mich hier bestimmt nicht hingeschickt....

Hmmm ... und wenn man die Buchstaben anders stellt? Hmm ... bmmf, ergibt aber auch als mmfb oder mfmb keinen Sinn. Hmm .. hmm ..."

--- Doch einige Zeit später: ---

"Ich hab's: A-l-l-e S-c-h-o-l-a-r-e-n ...."

Und wider einige Zeit später ist Dara mit der leidigen Rekonstruktion des Textes fertig und reicht ihr Gekrakel (*ja,ja, sie muss wohl noch lange Schreiben üben*) stolz an Ritter Thalon.

"Na, ob wir das alles kaufen können ..."
Gespeichert
Thalon
Gast
« Antworten #19 am: 12. Januar 2004, 20:13:54 »

*Er nimmt den Zettel und überfliegt ihn erneut.*

"Ich bin erstaunt Dara! In den letzten Wochen und Monaten scheint ihr sehr viel dazu gelernt zu haben. Ich bin sehr stolz auf euch!"

*Mit völlig ernster Miene fügt er hinzu.*

"Natürlich habe ich das sofort gesehen, aber ich wollte euch testen und sehen wie weit ihr schon seit."

"Das ist ja eine Menge die wir noch einkaufen müssen. Komm wir sollten schnell auf den Markt gehen damit wir die Sachen noch schnell kaufen können. Ich denke mein Geld sollte dafür noch reichen.
Komm....."

*Er steht auf und bewegt sich Richtung Ausgang.*
Gespeichert
Dara
Gast
« Antworten #20 am: 13. Januar 2004, 18:28:26 »

Ein verdächtiges Leuchten erscheint in Daras Augen, das Ritter Thalon nichts Gutes ahnen lässt.

"Prima! Einkaufen!
Lasst mich nur schnell meine Sachen auf meine Kammer bringen und dann können wir los!
Wir treffen uns draußen!"

Und schon ist sie weg.
Gespeichert
Andariel
Condra-Mitglied
Meistermagier
***
Beiträge: 846



« Antworten #21 am: 17. Juni 2004, 21:28:49 »

Einige Tage nach den Ereignissen am Nachtwall:

*Der große Saal ist noch immer schwarz verhangen ob des Todes von Prytanus Stauffen und die Stimmung ist gedrückt. Leises Tuscheln erfüllt im manchen Ecken den Raum - Hauptthema sind die Gerüchte über die Gefahr aus dem Süden und die Gefahr eines nahenden Krieges.
kurz vor Auftragen der Hauptspeise ertönt ein leises Klingeln von dem Podest der Hausleiter, und alle Augen wenden sie dem Tisch an der Stirnseite des Saales zu. Dort hat sich Prytanus Dagonett erhoben und läßt seinen Blick über die Sitzenden streifen.*

"Verehrte Kollegen,  Schüler.
Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus, und die Ausläufer des Konfliktes, welcher unserer harrt,  bringt viele Veränderungen mit sich. In diesen schweren Zeiten brauchen wir alle Stärke und jede Unterstützung, die wir aufbringen können, und können uns keine Schwächen leisten. Umso mehr bin ich darüber erfreut, heute eine weitere Veränderung kundzutun:

Nach einigen Gesprächen und durch eine zumindest  befriedigende und fast vollständig bestandene  Initiationsqueste bin ich zu dem Schluß gekommen, daß einer der Scolaren einen Punkt seiner geistigen entwicklung erreicht hat oder zumindest bald erreichen wird, der ihn des Status des Adepten für würdig erweist.

So erhebt euch denn nun, Ceron Dunkae, und nehmt euren Platz am Tisch der Adepten ein. "

*Rhoderic und eine junge Adeptin des Hauses Eis erheben sich von ihren Plätzen, und treten neben Ceron, um ihn zum Tisch der Adepten zu führen.*
Gespeichert

Einmal? Nur Dilletanten sterben einmal...
ceron
Troll
**
Beiträge: 135



« Antworten #22 am: 05. November 2004, 13:37:28 »

*Ceron schaut etwas verdutzt, aber kurz darauf etwas zuversichtlicher drein und erhebt sich mit einem Deut eines Lächelns, sich einmal kurz im Raum umschauend, und lässt sich dann an den Tisch der Adeptae führen*

"Habt Dank, Magister.."

*Kurz nach dem Essen erhebt sich Ceron, als hätte er es furchtbar eilig... und geht schnellen Schrittes Richtung Kammer*

[OT: Sorry dass das etwas länger *hüstel* gedauert hat, bin einfach nicht mehr dazu gekommen, dieses schöne Forum zu betreten...]
Gespeichert

Ich würde ja gerne die Welt verändern, aber Gott gibt mir den Quellcode nicht...
Andariel
Condra-Mitglied
Meistermagier
***
Beiträge: 846



« Antworten #23 am: 29. September 2006, 17:18:14 »

*Abendessen. Es ist schon beinahe dunkel. Seit einigen Tagen ist es spürbar herbstlicher geworden. Draußen flaut gerade ein Sturm ab, der die ersten Herbstgewitter brachte und mit dem ersterbenden Wind zieht leichter Bodennebel vom Fluß herauf. Ein paar der Schüler schauen für einen Moment raus in den leichten Nieselregen, wenden sich dann allerdings schnell wieder Thessas Köstlichkeiten und der gemütlichen Stimmung zu, die im Saal herrscht. Es wird viel gelacht, zwischen den Bissen natürlich.
Eigentlich sollte jetzt das Hauptgericht serviert werden. Doch als die Bediensteten den Raum betreten, kommen sie mit leeren Händen und stellen sich an der Tür des Saales auf.
Leises Gemurmel kommt auf, wird jedoch vom durchdringenden  Klingen eines Triangels zum Schweigen gebracht.
Am Tisch der Hausleiter, der leicht erhöht auf einem Podest an der hinteren Wand steht, hat sich einer der Prytani erhoben.
Magister Dagonett läßt das Instrument sinken, und räuspert sich.

"Bevor wir nun zum erquicklichen Teil des Abends kommen"

*Der gelangweilte Blick schweift über die Anwesenden. Ein leichtes Lächeln blitzt für einen kurzen Moment über seine Züge*

" Muß ich leider verkünden, das es unter uns, an diesen Bänken jemanden gibt, der dort fehl am Platze ist. Durch die Dinge, die in jüngster Vergangenheit geschehen sind. wurde dieser Platz verwirkt.

Wachen!"

*Aus den hinteren Ecken des Saales lösen sich zwei Gestalten. Janus und Gamrik, zwei der Akademiegardisten. Beide sind voll gerüstet. Mit ernster Miene gehen die beiden durch den Raum, bis sie am Tisch der Freien, der Arbeiter und der Aufgenommenen stehen bleiben. Beinahe alle im Saal halten den Atem an, als die Wachen an der Reihe der Bänke verbeigehen.
Schließlich bleiben sie hinter zweien der Aufgenommenen stehen.

Magister Dagonett sieht die beiden einen Moment an.*

"Scolarius Knutson, Scolaria Wolflauf, steht auf!"
*blafft er ihnen entgegen, und die Gardisten nehmen hinter ihnen Aufstellung.*
Gespeichert

Einmal? Nur Dilletanten sterben einmal...
Knut Knutson
Gast
« Antworten #24 am: 30. September 2006, 22:46:09 »

*Knut steht hastig auf und blickt vorwurfsvoll auf Ayla*
Gespeichert
Ayla
Bäcker, Schüler und Diplomat
Administrator
Titan
*****
Beiträge: 4410


Oh schau mal ein Schmetterling!


« Antworten #25 am: 01. Oktober 2006, 00:24:56 »

*Ayla ist alle Farbe aus dem Gesicht gewichen. Sie start Magister Dagonett fast mit panik in den Augen an.
Langsam und steif erhebt sie sich.
Ihr Blick streift hilfesuchend durch die Halle. Wo war Lix?
Als Ayla ängstlich über ihre Schulter blickt sieht Janus wie ihr Schweiß auf die Stirn tritt und in ihren Augen bilden sich langsam Tränen.*
Gespeichert
Anonymous
Gast
« Antworten #26 am: 01. Oktober 2006, 12:19:39 »

Janus blickt ihr mit versteinertem Gesicht in die Augen. Plötzlich blinzelt er ihr einmal schnell mit dem linken Auge zu, bevor er wieder ernst wird.
Gespeichert
Andariel
Condra-Mitglied
Meistermagier
***
Beiträge: 846



« Antworten #27 am: 01. Oktober 2006, 12:43:58 »

"Wachen, waltet eures Amtes!"

*Janus und Gamrik nehmen je einen der beiden am Arm und führen sie auf das Podest zu, an dem die Mitglieder des Konzils sitzen. Wenige meter vorher bleiben sie stehen, lassen die beiden los und treten einen Schritt zurück mit verschränkten Armen. Aus der Nähe gesehen liegen vor Magister Dagonett einige Mappen mit Dokumenten auf dem Tisch*

"Wir, das Konzil, haben lange beraten, bis feststand, welche Maßnahmen wir euretwegen ergreifen werden. Nach eingehender Prüfung eurer Berichte..."

*Er blickt beiden durchdringend in die Augen*

"Und deren... Differenzen..."

*Diesmal blickt er nur Ayla an*

"Haben wir unsere Bewertung der Geschehnisse abgeschlossen und sind zu einem Urteil gelangt. Möchtet ihr euch dazu in irgendeiner Weise äußern?"
Gespeichert

Einmal? Nur Dilletanten sterben einmal...
Ayla
Bäcker, Schüler und Diplomat
Administrator
Titan
*****
Beiträge: 4410


Oh schau mal ein Schmetterling!


« Antworten #28 am: 01. Oktober 2006, 13:07:31 »

*Janus Reaktion macht Ayla noch verwirrter.

Vor dem Tisch des Konziels angkommen steht sie nur da un blickt zu Boden. Dem Blick Adariels hält sie nicht mal ein paar sekunden Stand.

Nach seiner Frage blickt sie weiter zu Boden und schüttelt langsam und zaghaft den Kopf*
Gespeichert
Knut Knutson
Gast
« Antworten #29 am: 06. Oktober 2006, 22:19:27 »

*Knut versucht den Blick zu halten, lenkt dann aber doch unsicher ab.*

Ich habe nichts mehr hinzuzufügen...
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 12
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Theme based on Diablo3 theme by Vaun.
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.098 Sekunden mit 18 Zugriffen.